AT2015-Header

Alpentour vom 18. - 21. Juni 2015

 

Liebe Alpentourer,

ich hoffe Ihr seid alle wieder gut nach Hause gekommen, bis auf Dietmar und Lidia, der mich über seine „kochende Liebe" am Brenner telefonisch informiert hat. Zum Glück waren viele „Pannenhelfer“ dabei, somit waren die Beiden nicht alleine, der MG konnte dann per „Huckepack“ abtransportiert werden.

Rückwirkend war die Alpentour eine„All-Seasontour“, mit unterhaltsamen Wettereinlagen, grandiosen Ausblicken, kurvenreichen Straßen, kulinarischen Erlebnissen, überraschendem Sommerfeuerwerk und italienischen Schmachtfetzen in Form eines singenden Koch’s – Bella Italia !

Es sind letztlich immer die Glücksmomente einer Oldtimerfahrt, die wie das Salz in der Suppe über Sein und nicht Sein entscheiden. Hier spielt natürlich das Wetter die Hauptrolle und in diesem Jahr hat es für reichlich Abwechslung gesorgt. Vom Start in Mittersill bis zur Mittagspause auf der Skihütte sonniges Cabriowetter, dann am späten Nachmittag, schwarze Wolken im Süden, drohend über dem Plöckenpass Richtung Arta Terme. Wenige Kilometer vor dem Ziel, sintflutartig prasselte der Regen auf uns nieder, die Schweibenwischer stemmten sich machtlos gegen die waschstrassenartigen Wassermassen, mit 30-40 km/h rollte die Gruppe dann auf den Hotelparkplatz ein.

Der zweite Tag begann leider wieder mit leichtem Regen, die Strecke verlief aber sehr abwechslungsreich so daß der Fahrspaß nicht zu kurz kam. Nach der Kaffepause ging es dann rauf auf fast 1800m, der Regen verwandelte sich in kleine weisse Körner, die wurden dann auch dichter und oben am Pass, wir schreiben den 20.06.2015 ……. schneebedeckte, besser gesagt graupelbedeckte Fahrbahn !

Natürlich haben alle Ihre Winterreifen aufgezogen und die Schneeketten im Kofferraum……nein, das war jetzt doch kein Vergnügen mehr, aber alle sind mit Routine und extrem vorsichtigem Gasfuß sicher im Tal gelandet. Mittags im Restaurant Ospitale angekommen zogen sich die schwarzen Wolken zurück. Dann auf der Fahrt Richtung Cortina, die Strasse war bereits abgetrocknet, der Blick Richtung Süd-West, blauer Himmel, rauf auf den Falzarego, der Wind bläst die letzten Wolken fort und die Sonne scheint auf die Dolomiten, Langkofel, Sellastock - glasklar - das sind die Glücksmomente für jeden Oldtimerfahrer und alle die es werden wollen!

Die letzten Kilometer bis zum Hotel Alpenrose, traumhaftes Wetter, grandiose Aussichten …..Grande Dolomiti !

Ich habe mich sehr über die positiven Rückmeldungen gefreut. An dieser Stelle möchte ich besonders die tolle Stimmung im „Fahrerlager“ hervorheben, die trägt maßgeblich zum Gelingen einer solchen Fahrt bei. Vielen Dank !

NACH DER TOUR IST VOR DER TOUR !

In diesem Sinne eine schöne Oldtimersaison 2015

Schöne Grüße,

Karl Wolf


Liebe Freunde,

kaum als neues Mitglied freundlichst aufgenommen, hatten wir schon das große Vergnügen, an der traditionellen Alpentour teilzunehmen, perfekt geplant, organisiert, geführt und  abwechslungsreich gestaltet von unseren „Leitwölfen“. Dazu der herzliche Umgang und die guten Gespräche im Fahrerlager, bei Speis und Trank und an der Bar. Vielen  Dank also an die Organisatoren und alle Teilnehmer, nicht zuletzt auch für die gelungene Nachbereitung durch das „Medienteam“ Claudia und Hans. Zum Ausklang haben wir übrigens noch einen kleinen Umweg über den Jaufenpass, das Timmelsjoch und Kühtei gemacht – man kann ja nie genug kriegen.

Ansonsten wünschen wir Dietmar bzw. seinem roten Renner, nach dem Pech vor dem Brenner, rasche und vollständige Genesung von der Froststopfenexplosion (habe ich schon mal bei einem anderen Fahrzeug einer englischen Marke miterlebt) und ihren Folgen.

Herzlichst,

Ralph & Angelika Desch

Anmerkung von Hans : es sind nicht alle Bilder von uns, auch Charly Wolf hat etliche beigesteuert. Wir haben dann "nur" die Sortierung und Aufbereitung übernommen.


 

Bilder der Alpentour 2015 Route der Alpentour 2015 Roadbook der Alpentour 2015 (PDF)