Teaser Herbsttour 2017

Herbstausfahrt „Gardasee“ vom 14.09-17.09.2017

Ein Rückblick

Unsere Gruppe bestand aus 22 Personen und 13 Oldies.

Wir trafen uns am Donnerstag, den 14.09.2017 in unserem Hotel „La Balze“ oberhalb von Limone mit dem herrlichem Blick auf den See. Wir ließen den Anreisetag bei reichlichen Essen und guten Wein ruhig ausklingen.

Wie im anhängigen Roadbook beschrieben, hatten wir zwei Touren im Programm. Am ersten Tag führte uns die Tour zum Lage di Iseo über den Dominipass. Einige Kilometer waren hier zu bewältigen. Die Motoren schnurten durch bezaubernde Landschaften. Das Mittagessen auf der Höhe des Lago di Iseo wurde uns in einem typisch italienischen Lokal serviert. Der im Menüpreis eingerechnete Wein reichte leider nicht, so wurden noch einige Flaschen nachbestellt, die dann von Rupert gesponsert wurden.

Vielen Dank an Ruppert für die Weinspende.

Zur selben Zeit waren einige französische Porschefahrer mit ihren Gefährten (ca. 20 Fahrzeuge) in diesem Lokal. Die Fahrzeuge waren echt sehenswert. 

Am zweiten Tag der Touren waren nicht so viele Kilometer zu bewältigen. Bei starkem Regen fuhren wir los, aber nach dem wir den Bittgang zu der Wahlfahrtskirche Madonna di Montecastello gemacht und einige Kerzerl angezündet hatten, lichtete sich der Himmel und wir konnten die Schauderterrasse und die zu fahrende herrliche Brasaschlucht bei Sonnenschein genießen. Nach dem Besuch des interessanten Zitronenmuseums in Limone hatten wir noch Zeit für einen ausgiebigen Bummel durch die romantischen Gassen von Limone. Am Abend wurden wir im Hotel mit einem Galaessen mit Empfangstrunk des Hauses verwöhnt.

Die Tage vergingen wieder viel zu schnell und so war auch schon wieder die Heimfahrt angesagt. Ruppert hat uns noch zu sich in sein Haus in Girlan eingeladen. Dort ließen wir uns eine Tiroler Knödelsuppe und eine Speck- und Käseplatte der Region schmecken. Zu dem gab es, anlässlich des Geburtstages von Michaela, Sekt und Freisinger Mittermeierpralinen als Nachspeise.

Gestärkt machten sich alle Teilnehmer auf den Weg nach Hause. Frank hatte bei der Heimfahrt mit seinem Triumph noch einen Getriebeschaden und kam erst nach Mitternacht mit einem Ersatzfahrzeug zu Hause an. Ansonsten hat es keine Ausfälle gegeben. Das ist bei diesen Strecken schon bewundernswert.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Teilnehmer nochmals für die harmonisch verlaufende Ausfahrt bedanken. Die Stimmung war allzeit sehr gut und es gab auch immer viel zu Reden.

Eure Brigitte

Auch schon ein Dankeschön an Friedrich, der recht fleißig Fotos gemacht hat und uns diese in Form einer CD zur Veröffentlichung zu kommen lässt.

Hier noch das Roadbook zum Nachlesen ( PDF )