Alpentour 2022

24. Alpentour

Kultur, Genuss und Tradition ist das Motto der diesjährigen Alpentour. Unser kleines Hotel liegt in einer der ältesten und traditionsreichsten Weinanbaugebiete Österreichs.

Die Wachau, eine Jahrhunderte alte Schatzkammer und Weltkulturerbe. Unser Hotel liegt direkt am Tor zur Wachau, in Melk an der Donau mit Blick zum Stiftskloster.

www.hotel-wachau.at – Hotel Wachau & Restaurant Wachauer Stube

Tag 1 – Donaurunde – ca. 150 km

Abfahrt vom Hotel an der Donau entlang in Richtung Ybbs. Überquerung der Donau und Fahrt in den Nibelungengau mit herrlicher Hügellandschaft. Kurzer Stopp im Wallfahrtsort Maria Taferl mit Besichtigungsmöglichkeit der Klosterkirche. Weiterfahrt über Artstetten   ( Schlossanlage ) in den Naturpark Jauerling „ Am Dach der Donau“. Wir fahren auf kurvenreicher Strecke  runter zum Donauufer und genießen den Blick mit kurzem Fotostopp auf das Weinanbaugebiet.  Wir folgen der österreichischen Romantikstraße in Richtung Krems. Vor Krems überqueren wir die Donau nach Mautern und fahren weiter zu unserem Mittagsziel nach Krusstetten. Es erwartet uns die Familie Harm in Ihrem Weingut. Mittagspause mit Wein-Degustation und Jause. Im Anschluss Rückfahrt mit  Kaffeepause und anschließendem Eintreffen im Hotel.

Tag 2 – Rax und Semmering – ca. 240 km

Wir starten vom Hotel und fahren auf der B1 in südlicher Richtung über Großsierning, St. Margarethen Richtung Traisen. In Wilhelmsburg machen wir einen kurzen Cafe-Stopp in Florians  Teichstüberl. Weiter geht die Fahrt über St. Veit an der Gölsen, Rainfeld, Kalte Kuchl. In Nöster stoßen wir auf die B 27. Weiter geht es der Höllentalstraße entlang  der „Schwarza“ in das Raxgebirge. In Kaiserbrunn machen wir einen kurzen Stopp am Wasserleitungsmuseum. Die letzten Kilometer bis zu unserem Mittagsziel sind ein richtiges Schmankerl, es geht rauf auf den Semmering! Seit dem 19. Jahrhundert ist der Ort ein beliebtes Ferienziel „der feinen Gesellschaft“ Wiens im Sommer. In den mondänen Villen des Kurortes versammelte sich nicht nur der feine Adel, sondern auch Künstler wie Oskar Kokoschka, Adolf Loos oder Peter Altenberg. Sie gaben und geben dem Lebensgefühl diesen Namen. Dort oben angekommen machen wir Mittagspause im Ristorante Sonnblick mit hoffentlich herrlichem Ausblick auf den Semmering. Nach dem Essen fahren wir auf die Semmeringer Bundesstraße und überqueren die Landesgrenze zur Steiermark. Vorbei an Spital, Mürzzuschlag geht es immer dem Flusslauf der Mürz entlang. Über den Lahnsattel geht es kurvenreich weiter bis zum Gasthof Göllerblick. Kurze Kaffeepause und anschließende Rückfahrt ins Hotel.

Impressionen der Alpentour

Nach oben scrollen